Bundesliga, 2. Spieltag: Behauptet der BVB in Hannover Platz eins?

Dank des Tores von Marco Reus kurz vor Schluss zum 4:1-Endstand gegen RB Leipzig hat sich Borussia Dortmund am ersten Spieltag die alleinige Tabellenführung gesichert und den FC Bayern München knapp hinter sich gelassen. Das soll für den Rekordmeister, der die TSG 1899 Hoffenheim “nur“ mit 3:1 besiegte, freilich kein Dauerzustand werden. Vielmehr würde der Top-Favorit auf die Meisterschaft natürlich schon nach dem zweiten Spieltag wieder ganz vorne stehen.

Dafür müssen die Bayern aber zum einen die nicht einfache Auswärtsaufgabe beim VfB Stuttgart lösen und zum anderen darauf hoffen, dass der sehr überzeugend gestartete BVB bei Hannover 96 Federn lässt. Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die anstehenden Partien der beiden Klubs, die nach Einschätzung der meisten Experten die größten Chancen auf den Titel haben.

Hannover 96 – Borussia Dortmund, 31.08.2018, 20.30 Uhr

Schlechter als mit einem 0:1-Rückstand gegen RB Leipzig noch in der ersten Minute hätte die Saison für Borussia Dortmund kaum beginnen können, doch im ersten Heimspiel unter dem neuen Trainer Lucien Favre zeigten die Schwarz-Gelben eine starke Reaktion und landeten noch einen verdienten Erfolg, der allerdings das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist. Nichtsdestotrotz hat der erste Auftritt einer neuformierten Borussia auch dank Neuzugängen wie Axel Witsel, Thomas Delaney oder Abdou Diallo Lust auf mehr gemacht. Nun ist mit Paco Alcacer vom FC Barcelona auch noch der gesuchte Hochkaräter für den Angriff zum Kader gestoßen, der für noch mehr Flexibilität und Qualität im Offensivspiel sorgt. In Hannover erwartet den BVB gleichwohl keine leichte Aufgabe, haben doch auch die 96er mit einem 6:0-Sieg im DFB-Pokal beim Karlsruher SC und einem 1:1 bei Werder Bremen gut in die neue Spielzeit gefunden. Und vergangene Saison gelang den Niedersachsen sogar ein spektakulärer 4:2-Heimerfolg gegen den BVB, der Ähnliches diesmal natürlich unbedingt vermeiden möchte.

Mit der maximalen Siegquote 1,60 von Bet3000 (mehr infos hier) sehen die Buchmacher Dortmund als relativ klaren Favoriten, während für Wetten auf einen Heimerfolg Hannovers die Top-Quote 5,60 von Unibet schon deutlich höher ausfällt.

Für Tipps auf ein Unentschieden, das für 96 sicher ein Achtungserfolg wäre, sind Betvictor und William Hill mit der Quote 4,60 die erste Wahl.

VfB Stuttgart – FC Bayern München, 01.09.2018, 18.30 Uhr

In Stuttgart war die Euphorie nach dem siebten Platz am Ende der Vorsaison und der Verpflichtung einiger vielversprechender neue Spieler groß, doch den Saisonstart haben die Schwaben in den Sand gesetzt. Dem Pokal-Aus bei Hansa Rostock folgte eine 0:1-Pleite zum Bundesliga-Auftakt beim 1. FSV Mainz 05, sodass nun schon ein gewisser Druck auf der Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut lastet.

Allerdings hat man den 4:1-Sieg am letzten Spieltag der vergangenen Saison in der Allianz Arena natürlich noch im Hinterkopf und weiß um die Möglichkeit, auch den FC Bayern schlagen zu können. Dafür wird sicherlich eine Top-Leistung nötig sein und zugleich ein Schwächeln der Münchner, die indes am ersten Spieltag gegen Hoffenheim auch nicht durchgängig überzeugen konnten. Alleine die individuelle Qualität im Aufgebot des FC Bayern sorgt allerdings dafür, dass die Rollen klar verteilt sind. Mehr Infos auf online Sportwette.